Der offizielle Weg zur PMP Zertifizierung des PMI

Der offizielle Weg zur PMP Zertifizierung wird im englischsprachigen „PMP Certification Handbook“ 1 genau beschrieben. Im Folgenden die Zusammenfassung:

Der gängige Weg die PMP-Zertifizierungsprüfung abzulegen ist der, über ein Prometric Test Center, aber auch Examen in Papierform sind noch möglich. Bevor man diese Prüfung buchen kann, sind allerdings diverse Hürden zu überwinden.

Wer an der PMP-Prüfung teil nehmen möchte, muss dafür eine Bewerbung beim PMP initiieren. Dies ist auf der Webseite des PMI möglich: https://www.pmi.org/certifications/types/project-management-pmp

Zur Zulassung zur Prüfung müssen verschiedene Voraussetzungen erfüllt sein, welche im Bewerbungsprozess angegebenen werden müssen:

Gemäß PMP Handbook1 sind dies entweder

  • 60 Monate mit 7500 Stunden Projektmanagement-Erfahrung mit „Secondary degree“

Oder

  • 36 Monate mit 4500 Stunden Projektmanagement-Erfahrung mit „Four-year degree“

In beiden Fällen ist zusätzlich ein 35-stündiger Vorbereitungskurs notwendig.

Als Abschlüsse „Secondary degree“ werden die in Deutschland gängigen Abschlüsse „(Fach-)Abitur oder Lehre“ und als „Four-year degree“ die Abschlüsse „(Fach-) Hochschuldiplom oder höher“ 2 anerkannt. Darunter fällt auch der gängige Bachelor-Abschluss. 3
Der Vorbereitungskurs sollte bei einem „R.E.P.“, einem Registered Education Provider“, durchgeführt werden 4. Dies ist aber keine zwingende Voraussetzung, es werden auch Trainings anderer Anbieter und Berater anerkannt. 5

Für diesen Bewerbungsprozess hat man insgesamt 90 Tage Zeit und kann diesen während dieser Zeit ergänzen und vervollständigen.

Nach Abschluss der Bewerbungserstellung wird die Bewerbung binnen 5 Tagen6 bearbeitet. Stichprobenartig führt das PMI eine Überprüfung der Richtigkeit der Angaben durch. „Offizielle Angaben zur Wahrscheinlichkeit auditiert zu werden gibt es nicht. Erfahrungswerte schwanken zwischen 10 und 30%.“ 7 Bei einer Auditierung hat man bis zu 90 Tagen Zeit das entsprechende Material einzureichen. 6

Nach erfolgreich abgeschlossener und akzeptierter Bewerbung kann man sich zur Prüfung anmelden und die Gebühr bezahlen. Vom Moment der erfolgreich abgeschlossenen Bewerbung verbleibt einem ein ganzes Jahr bis die Prüfung erfolgreich abgeschlossen sein muss. In dieser Zeit kann die Prüfung bis zu 3-Mal abgelegt werden. 6

Ab dem Moment der erfolgreich bestandenen Prüfung darf man sich PMP nennen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Betriebswirt B.A., Fachinformatiker, MCT seit 2006
Ich arbeite als Projekt Manager vorwiegend in Projekten mit Focus auf IT Prozess Management und blogge derzeit darüber auf meinem persönlichen Blog http://www.hanrath.de

Seit 2012 bis 2019 verleiht Microsoft mir den Titel „MCT | Regional Lead Germany“.

-----------------
  1. PMP Certification Handbook, revised Version 30 October 2017, https://www.pmi.org/-/media/pmi/documents/public/pdf/certifications/project-management-professional-handbook.pdf letzter Aufruf: 28.3.2018[][]
  2. vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Project_Management_Professional letzter Aufruf: 28.3.2018[]
  3. vgl. http://www.esi-intl.de/individuelle_loesungen/pmp-zertifizierung/ letzter Aufruf: 28.3.2018[]
  4. vgl. https://www.pmicc.de/ausbildung/pmi-pruefungen-und-pruefungsmoeglichkeiten/ letzter Aufruf: 28.3.2018[]
  5. vgl. PMP Certification Handbook, revised Version 30 October 2017, https://www.pmi.org/-/media/pmi/documents/public/pdf/certifications/project-management-professional-handbook.pdf Seite 9, letzter Aufruf: 28.3.2018[]
  6. vgl. PMP Certification Handbook, revised Version 30 October 2017, https://www.pmi.org/-/media/pmi/documents/public/pdf/certifications/project-management-professional-handbook.pdf Seite 4, letzter Aufruf: 28.3.2018[][][]
  7. vgl. http://www.esi-intl.de/individuelle_loesungen/pmp-zertifizierung/, Punkt 7, letzter Aufruf 28.3.2018[]

Schreibe einen Kommentar