Skillpipe Reader

Nachdem ich nun das erste mal einen Kurs halten durfte in dem auf die Unterlagen auf Papier verzichtet wurde, bin ich doch ziemlich enttäuscht was man uns mit den digitalen Unterlagen vorsetzt.
Alles fing damit an, dass natürlich die Computer mit einem Image von Windows 2008 betankt wurden, das nicht annähernd auf dem neuesten Stand ist. Vorhanden war somit ein Internet Explorer 8.
IE 8 ist nicht richtig kompatibel mit Skillpipe, das hatte zur Folge, dass der erste Teilenehmer Firefox runtergeladen hatte und Skillpipe nun ohne Probleme unter Firefox läuft. Das zweite Problem war mir am Anfang gar nicht so bewusst, bis mir auffiel, dass die Teilnehmer bei Übungsaufgaben sich die ganze Zeit stritten auf welcher Seite diese nun zu finden sei. Skillpipe zeigt die Seitenzahlen dynamisch abhängig von der Schriftgröße an. Mir als Einzelperson egal, in einem Kurs fatal. Die Darstellungsform innerhalb des Readers erinnert mich irgendwie an einige Community Kurse bei denen die Darstellungsform an Webseiten aus den frühen 2000 Jahren erinnern.

Alles in allem überzeugt das Teil mich nicht.

Jochen Becker arbeitet seit 1996 im IT Bereich, angefangen hat alles mit Novell Netzen und Windows 3.11 Computern. Über die Jahren hinweg kamen dann weitere Produkte hinzu vor allem aus dem Microsoft und Apple Umfeld (von Exchange 2000, Terminalserver für NT 4.0, Windows NT 4.0 Netze, Apple ab Mac OS 10.0 und auf den Clients Mac OS 7 bis Mac OS 9 um ein paar Beispiele zu nennen) . Seit 2010 ist Jochen als freiberuflicher Trainer für Windows Server 2008 und Windows 7 unterwegs.

2 Gedanken zu „Skillpipe Reader“

  1. Die Umstellung auf die digitalen Unterlagen finde ich persönlich sehr spannend. In meinen Augen kann ein, zur Papierunterlage, gleichwertiger Kurs nur erreicht werden, wenn ein expliziter Monitor für die Unterlage zur Verfügung steht.
    Inkompatible Web-Browser in einer Schulungsumgebung eines MOC Kurses, ist in meinen Augen, ausschließlich dem Schulungscenter anzukreiden und zeigt leider die mancherorts anzutreffende Leidenschaftslosigkeit zum IT-Schulungsbetrieb. Da kann man nur sagen: „Kursteilnehmer, sucht euch das Schulungscenter nach ordentlichen Kriterien aus.“

    1. ..“.Inkompatible Web Browser“, haben nichts mit dem Schulungszentrum zu tun, sondern sind bei einigen MOC Unteralgen vorgeschrieben. Es gibt noch sehr viele Kurse, bei welchen 2008 als Host zwingend vorgeschrieben ist.

Schreibe einen Kommentar